DSC_0023.JPG

Unsere Geschichte

Gegründet 24. April 1994

Die ersten Ideen für unsere Jubla entstanden an einem Sommertag im Jahre 1992. Regula Fäh und Bruder Niklaus beschlossen, sie zu gründen und fanden schnell andere, die sich für das Vorhaben begeistern konnten. Zum Glück wurde schnell eine Unterkunft gefunden. Sie bekamen im Pfarreisääli in Homburg einen Schrank und durften während den Gruppenstunden die Schulanlagen in Homburg und Hörhausen nutzen. Da die Kinder- und LeiterInnenzahlen immer mehr stiegen, konnte man im Frühsommer 1993 den ersten Anlass, das Pfingstfeuer, feiern. 1994 schloss sich die Jugendgruppe dem Verband Jungwacht & Blauring an. Dadurch konnte sie zusätzlich von Leiterkursen und Grossanlässen profitieren. Am 24. April wurde dann ganz offiziell die Jubla Ho-Gü gegründet. Während des Gottesdienstes in der Kirche Homburg wurde schliesslich die erste Fahne enthüllt, ein rosafarbener Wurm auf einem grünen Hintergrund. Im Sommer 1994 fand bereits das erste Lager-Weekend auf der Insel Werd statt.
Immer mehr Anlässe wurden ins Leben gerufen, bis 1995 das erste einwöchige Sommerlager statt fand. Mit dem Motto Gespenster wurde das Lager ein voller Erfolg. Bis zum Jahr 2000 veranstaltete unsere Jubla daher jedes 2. Jahr ein Hauslager. Im Jahr 2000 wurde dann das erste Zeltlager veranstaltet. Von nun an fand jedes Jahr ein einwöchiges Lager, im ständigen Wechsel zwischen Haus und Zelt statt.
2003 ging es das erste Mal in ein kantonales Sommerlager, unter dem Motto Asterix und Obelix. Wir fuhren weiterhin jedes Jahr ins Lager und erlebten immer wieder spannende und abwechslungsreiche Gruppenstunden.
Seit dem Sommer 2015 gibt es eine neue Gruppe in unserer Jubla, die Jublinis. Während früher nur Kinder ab der ersten Klasse aufgenommen wurden, dürfen nun auch Kinder ab dem Kindergarten voller Freude bei uns dabei sein.